Förderrichtlinien

  1. Wir fördern nichts, was aus öffentlichen Mitteln finanziert werden kann. Wir verstehen unsere Aufgabe darin, die Möglichkeiten der Schule ihrem Lehrauftrag nachzukommen, über das übliche Maß hinaus zu steigern und das Lernumfeld für die Schüler zu verbessern. Daher sehen wir es als selbstverständlich an, dass die Schule zunächst alle öffentlich möglichen Zuschuss- und Fördermöglichkeiten ausnutzt. Wir bitten daher bei Antragstellung uns die Versuche, Mittel zu beantragen, nachzuweisen.
  2. Wir verfolgen den Grundsatz, dass unsere Förderung nachhaltig ist, langfristig wirkt und allen zu Gute kommt.
  3. Als zweitrangige Regelunterstützung gewähren wir in Abhängigkeit unserer Liquidität maximal jeder Klasse pro Schuljahr dreimal einen Zuschuss von 2 Euro pro Kind. Der Zuschuss kann einzeln oder kumuliert beantragt werden. Gefördert werden Wandertage, Klassenfahrten und Projekttage. Da unsere finanziellen Möglichkeiten stark von Veranstaltungen (Trödelmarkt, Martinsfest, etc.) abhängen, behalten wir uns vor, nur den Klassen eine Unterstützung zu gewähren, deren Eltern aktiv bei Veranstaltungen helfen.
  4. Anträge werden nur entgegen genommen, wenn sie auf dem von uns auf der Homepage bereitgestellten, vollständig ausgefüllten Antragsformular eingereicht werden.